Hotel Gambrinus Tower Resort
schließen

Angebotsanforderung
Bestpreis-garantie


Erwachsene
Add
Remove
Kinder
Add
Remove

Inserisci la tua email

Kind  - 
Kind 1

Kind 2
Kind 3



5 Orte im romagnolischen Hinterland, die entdeckt werden wollen!

Die Orte unbedingt zu besuchen

Pubblicato in data 
5 Orte im romagnolischen Hinterland, die entdeckt werden wollen!

Beim Joggen über den Strand und dem Bauen von Sandburgen geht der Blick der Touristen in Bellaria Igea Marina so gut wie immer hinaus auf das Meer.

Daran ist nichts schlecht, schließlich sind wir an der Riviera Romagnola.
Dafür sind wir in der Welt bekannt: Meer und Vergnügen.

Heute jedoch möchten wir Sie herausfordern.

Wenn Sie das nächste Mal hier unter dem Sonnenschirm liegen, dann schauen Sie anstatt auf das ruhige Meer und die Felsen einmal in die andere Richtung.

Was sehen Sie dann?
Wir sagen es Ihnen: Hügel, auf den Hügeln oft eine Burg und darum herum mittelalterliche Städtchen mit vielen Gässchen zum Schlendern, atemberaubend schönen Landschaften, kleinen Lokale, die der Entdeckung harren und Geschichten, die Sie es nicht abwarten können, gleich nach der Heimkehr Ihren Freunden umgehend zu erzählen.

Einige dieser Hügel sind sehr bekannt, wie der Monte Titano, auf dem die Republik San Marino liegt, andere Hügel sind es vielleicht weniger.

Wir möchten Ihnen heute 5 davon vorstellen, in der Hoffnung, dass Sie sie bei Ihrem nächsten Aufenthalt hier bei uns in der Romagna zu entdecken und genussvoll zu erleben beschließen.

👉 Santarcangelo di Romagna
👉 San Leo
👉 Mondaino
👉 Longiano
👉 Sant’Agata Feltria


Uns liegt so sehr daran, Ihnen von diesen Hügeln zu erzählen, weil wir in sie verliebt sind. Und wissen Sie, warum?

Weil es das größte Glück für Reisende ist, ein Land mit den Augen seiner Bewohner sehen zu können.

Deshalb erzählen wir Ihnen nun von diesen 5 Hügeln und Städtchen, aus unserer Sicht, aus der Sicht des Valentini Village.

santarcangelo
 

Santarcangelo di Romagna

Gelassene Atmosphäre, wie aus früheren Zeiten.


Nur wenige Autominuten von unseren Hotels entfernt, auf dem Gipfel des Monte Giove liegt der Ort Santarcangelo.

Entdeckungen
Die Rocca Malatestiana oder das Castello di Paolo e Francesca, die Torre del Campanone, die Pieve di San Michele Arcangelo, die Porta Cervese, die Piazza delle Monache.
Alle Gässchen, die von der Burg über dem Städtchen abgehen, sind sehenswert und führen zu historischen Gebäuden, Adelspalästen, Aussichtspunkten, kleinen Läden und typischen Lokalen.

Unternehmungen
Einige der faszinierenden Tuffsteingrotten unter Santarcangelo sind öffentlich zugänglich. Der Ursprung dieses Labyrinths liegt im Dunklen, vielleicht handelt es sich um eine antike Kultstätte.

Besichtigungen
MET – Museo Etnografico degli Usi e Costumi della Gente di Romagna
Museo Storico Archeologico MUSAS

Essen und Trinken
Sangiovese: es wird erzählt, dass im 17. Jh. während eines Banketts im Kloster der Kapuzinerbrüder in Santarcangelo di Romagna Papst Leone XII. ein besonderer Wein serviert wurde. Einer der Mönche nannte ihn „Sanguis Jovis”, also Sangue di Giuda (Judasblut) oder Sangiovese.
Eines der besten örtlichen Restaurants ist „La Sangiovesa”.
Die meisten Gerichte bestehen aus Produkten lokaler Erzeuger. Eine Reise mit dem Besten, was die Region zu bieten hat, ihrem Duft, Geschmack und ihren Farben.

san leo
 

San Leo

Die Magier-Burg


Zu den „Borghi più belli“, den schönsten Orten Italiens gehört auch San Leo, ein altes Städtchen, dessen Burg hoch über dem Marecchia-Tal aufragt.

Entdeckungen
Die Fortezza di Cagliostro, die Kathedrale, der Glockenturm auf dem Monte della Guardia, die Porta di Sopra, der Palazzo Mediceo, die romanische Pieve Santa Maria Assunta, der Dom San Leone.

Unternehmungen
Die Piazza Dante ist das Herz von San Leo, die wichtigsten Gebäude des Orts stehen alle um den Platz.
Setzen Sie sich auf den Rand des Brunnens auf der Piazza und genießen Sie den Anblick.

Besichtigungen
Die Fortezza di Cagliostro war unter dem Kirchenstaat und bis 1906 ein Hochsicherheitsgefängnis. Es beherbergt heute Museen und Ausstellungen wie die Waffenausstellung und das Foltermuseum. Besichtigt werden können auch die Strafzelle und die Zellen, in denen Graf Cagliostro, der geheimnisumwitterte Alchemist, der von Kirche wegen Häresie verurteilt worden war, und viele andere berühmte Häftlinge einsaßen.
Die Burg ist auch einer der Punkte des Städtchens mit einer geradezu phänomenalen, atemberaubend schönen Aussicht auf das Valmarecchia.

Essen und Trinken
Eines der namhaftesten Restaurants von San Leo ist die „Osteria La Corte di Berengario II”.
Sehr gut auch „Il Bettolino”.
Wir empfehlen Gerichte mit Trüffel, Fossa-Käse, romagnolischem Ragù, Fleisch vom Grill und hausgemachte Pasta.

mondaino
 

Mondaino

„Ein starker, bedeutender Ort, der unter keinen Umständen erobert werden kann“ (Federico da Montefeltro)


Mondaino ist ein Städtchen an der Grenze zwischen der Romagna und den Marken. Im Mittelalter war es Schauplatz von Auseinandersetzungen und Kämpfen, aber seine Geschichte reicht noch wesentlich weiter in die Vergangenheit zurück.
Im Altertum wurde auf diesen Hügeln Diana, die Göttin der Jagd, der Wälder, des Monds und der Hexen verehrt. Zur Römerzeit stand hier ein Tempel zu ihren Ehren.

Entdeckungen
Die Rocca Malatestiana, die Chiesa di San Michele Arcangelo, die Porta Marina, die Piazza Maggiore, die Esposizione permanente Maioliche di Mondaino, der Convento delle Clarisse, der ehemalige Convento di San Francesco, das Museo Paleontologico.

Unternehmungen
Ein Muss im August: der Palio del Daino, ein mittelalterliches Fest, an dem der ganze Ort teilnimmt.

Besichtigungen
Gleich bei der Ankunft in Mondaino fällt das Auge auf die mächtige Rocca Malatestiana. Bei der Besichtigung der Rocca können Sie die
Madonna del Latte von Bernardino Dolci di Castel Durante und das Museo Paleontologico bewundern. Das Museum zeigt Fossilien, die um Mondaino herum gefunden wurden und etwa 5 Millionen Jahre alt sind.

Essen und Trinken
Die typischen Produkte von Mondaino sind der Fossa-Käse und Trüffel.
Verkosten können Sie sie im Il Puledro und im Due Ruscelli.

longiano
 

Longiano

Terassen der Romagna


Longiano ist eine der „Terassen der Romagna” und umgeben von Weinbergen, Obst- und Olivengärten, über die der Blick zum Adriatischen Meer schweift. Wie alle mittelalterlichen Städtchen liegt die Stadt um ihre Burg, das Castello Malatestiano.

Entdeckungen
Das Castello Malatestiano, das Museo della Ghisa, das Museo d’Arte Sacra, das Museo del Territorio, die Galleria delle Maschere, das Teatro Petrella.

Unternehmungen
Im September findet in Longiano das Festival Internazionale dell’Antico Organetto statt. Die Altstadt wird zu einer Freilichtbühne und die Straßen erklingen in märchenhafter Musik.

Besichtigungen
Das Castello Malatestiano ist Sitz der wichtigen Fondazione Tito Balestra, die eine der wichtigsten Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst der Emilia Romagna beherbergt. Unter den berühmtesten Werken sind auch Werke von Chagall, Goya und Matisse.

Essen und Trinken
Wir empfehlen die köstlichen Weine der
Hügel um Longiano - Sangiovese, Trebbiano und Albana, am besten zu einer der typisch romagnolischen Spezialitäten.
Empfehlenswert: die Osteria del Borgo.

santagatafeltria

Sant’Agata Feltria

Ein Märchenschloss

Sant’Agata Feltria ist ein hübscher mittelalterlicher Ort, über dem eine wundervolle Burg aufragt.

Entdeckungen
Die Fortezza Rocca Fregoso, die Chiesa Collegiata, das Teatro Mariani, der Convento und die Chiesa di San Girolamo, der Convento delle Clarisse, der Convento dei Cappuccini, das Santuario Madonna del Soccorso, die Fontana della Chiocciola, der Borgo Petrella Guidi.

Unternehmungen
Im Winter wirkt die Atmosphäre des Orts noch verzauberter. Die Weihnachtsmärkte von Sant’Agata Feltria zählen zu den besten der Emilia Romagna.

Besichtigungen
Die Rocca Fregoso beherbergt ein Museum, in dem alljährlich Verkaufsausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden wie die Fiera Nazionale del Tartufo Bianco.
Derzeit ist die Rocca Sitz eines MUSEUMS mit Daueraustellungen, von denen wir Ihnen die zu den „Manifesti d’Epoca" (alte Plakate), die Ausstellungen „Dal filato al cucito" (Vom gesponnenen Faden zur Näherei), „Alchimia e Medicina" (Alchemie und Medizin),  „In Nomine Domini - l’era delle Crociate" (Im Namen des Herren – die Zeit der Kreuzzüge),  „Armi e armature dai celti fino al secolo XVI" (Waffen und Rüstungen von den Kelten bis ins 16. Jh.)  sowie die Fahrrad- und Oldtimerausstellung „Cicli e motocicli intorno al ’900" empfehlen.

Essen und Trinken
In Sant`Agata Feltria gibt es zahlreiche typische Restaurants und Trattorias, die Trüffelgerichte anbieten. Wir empfehlen „Il Tulipano Nero”.

Wir haben Sie auf die Hügel der Romagna gebracht.
Ok, drehen Sie sich jetzt einmal um.
Was sehen Sie?
Ein wunderschönes Panorama bis hin zum Meer.

Ja, und jetzt können Sie behaupten, die Romagna in ihrer ganzen, überwältigenden Schönheit gesehen zu haben.
Vom Meer bis zu den Hügeln.
Von den Hügeln bis zum Meer.